Bei Autoimmunerkrankungen des ZNS kann nicht nur die weiße, sondern auch die graue Substanz des Nervengewebes Ziel der Entzündungsprozesse sein. Wie und in welchem ​​Ausmaß sich die graue Substanz von einer akuten Entzündungsreaktion erholt, ist jedoch weitgehend unbekannt. In diesem Projekt wird ein neuentwickeltes Autoimmunmodell eingesetzt, bei dem autoaggressive T-Zellen gezielt in die graue Hirnsubstanz eindringen und diese schädigen. Ziel ist es, Mechanismen und Kontrollpunkte zu identifizieren, die das Erholungspotenzial der grauen Hirnsubstanz bestimmen. 

A3-Project

Principal investigator

Alexander Flügel

Prof. Dr. Alexander Flügel

University Medical Center Göttingen
Institute for Neuroimmunology and Multiple Sclerosis Research
Von-Siebold-Str. 3a, 37075 Göttingen
Tel: + 49-(0)551-39-61158
E-mail: fluegel@med.uni-goettingen.de